Das Andere Trinkwasser von Tudigu

Unsere Gesundheit steht auf vier (4) Beinen. Wasser ist ein Bein davon. 2-3 Liter soll ein Erwachsener davon jeden Tag trinken.
Ok, wir trinken Leitungswasser vielleicht nur im Kaffee, ansonsten Quellwasser aus PET-Flaschen.

Doch dabei vergessen alle einen wichtigen Punkt: Es kommt nicht nur darauf an, was in einem Trinkwasser nicht ist, also wie sauber es ist, sondern vor allem darauf, was drin ist an Mineralstoffen. Destilliertes Wasser ist tödlich, und alle diese Quellwasser in PET-Flaschen haben viel zu wenig Mineralstoffe.
Das Schlimmste ist: Eisen, das Schlüsselmineral des Lebens, ist nirgendwo drin. Unser Heilwasser aus dem Brunnen enthält fast so viel Eisen, wie die Trinkwasserverordnung erlaubt, und das in einer wasserlöslichen, für den Körper sofort verfügbaren Form. Und Eisen braucht der Körper besonders bei Blutarmut und Schwangerschaft. Calcium und Magnesium ist ebenso reichlich enthalten, sowie einiges mehr.
Mineralwasser mit Kohlesäure zu trinken, ist absolut schlecht für den Magen und seine Mikroflora, das wissen Sie wahrscheinlich schon. Und oft finden Sie auf diesen Mineralwasserflaschen den Aufdruck "enteisent", was bedeutet, dass alles in den Quellen enthaltene Eisen herausgefiltert wurde. Ein schwerwiegender Angriff auf die Gesundheit der Menschen.

Unser Heilwasser aus dem Brunnen haben wir jetzt sieben (7) Jahre lang getestet, also ausschließlich getrunken. 2 bis 3 Liter am Tag.

Die gesundheitsfördernde Wirkung dieses Trinkwasser ist so groß, dass wir es jetzt für unsere Verpflichtung halten, andere daran teilhaben zu lassen. Vor allem seine Wirkung gegen Sodbrennen ist phänomenal, besser als alle Tabletten.

Bei Tudigu steht das Profitstreben nicht an erster Stelle, sondern die Mission, mit unserem Heilwasser aus dem Brunnen den Menschen zu mehr Gesundheit und damit mehr Lebensfreude zu verhelfen.
Aber um das Ganze zum Laufen zu bringen, braucht es auch ein wenig Geld. So würden wir liebend gerne eine genaue Analyse aller in unserem Wasser enthaltenen Mineralstoffe machen lassen, aber dafür verlangt eine Firma wie Fresenius gleich mehrere 1000 €.

Folgendes Geschäftskonzept haben wir entwickelt:
Wir geben unser Wasser zunächst nur an Selbstabholer und die müssen auch eigene Gefäße mitbringen. Dafür bekommen sie 100 % frisches Wasser direkt aus der Erde, das auf seinem Weg zu unserem Brunnen mehr als 100 Kilometer durch unterirdische Grundwasseradern gelaufen ist und sich dabei so intensiv mit Mineralien angereichert hat.
Unseren Kunden geben wir alle Informationen, warum es so dramatisch wichtig ist, welches Wasser wir jeden Tag trinken.
Bis 20 Liter zahlt jeder 5 €, bis 50 Liter 10 €, für 20 € erhält man bis zu 200 Liter und bis zu 600 Liter kosten 50 €.

24-AUG-2010